Ein Start mit Fragezeichen – jetzt ein wichtiger, fast unverzichtbarer Baustein unserer schulischen Arbeit: Das Freiwillige Soziale Jahr Sport und Schule.
Seit einigen Jahren bieten die Landessportverbände Jugendlichen die Möglichkeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sportverein und Schule zu absolvieren. Der Sportverein Mitteltal-Obertal bewarb sich in Kooperation mit unserer Grundschule erstmals für das Schuljahr 2014/15 als Einsatzstelle für diesen Freiwilligendienst und wurde auch als Einsatzstelle anerkannt.
Mit Neugier aber auch Motivation ging man von beiden Seiten dieses Projekt an, war man doch sehr gespannt, wie der Einsatz eines Jugendlichen in der Vereinsarbeit und in der Schule realisiert werden kann. Als Ansprechpartner und Koordinator fungiert Schulleiter Erich Uihlein, der auch gleichzeitig 1. Vorsitzender des Sportvereins ist, was die Zusammenarbeit mit dem Verein und die Betreuung der Jugendlichen sehr erleichtert.


Wer sind die FSJler?


Erstmalig im Schuljahr 2014/15 war mit Nadine Welle, die ihre Schulzeit mit dem Abitur abgeschlossen hatte, im Verein und in der Schule aktiv.
Im Schuljahr 2015/16 ist mit Lars Fleig ein weiterer Abiturient bei uns im Einsatz.
Auch für das Schuljahr 2016/17 ist mit Melissa Özgür eine FSJlerin an der Schule.

Lars Fleig betreut unsere Schulmannschaft

Alle sind begeistert - auch Rektor Erich Uihlein und FSL-ler Lars Fleig

Was machen die FSJler?


Mitarbeit in den Trainingsstunden der Abteilungen Fußball, Leichtathletik, Tischtennis und Ski sowie Wettkampfbetreuung und Mitarbeit bei Sportveranstaltungen gehören zu den vorrangigsten Einsatzfeldern im Sportverein. Eine besondere Aufgabe besteht in der Leitung des Eltern-Kind-Turnens und des Kinderturnens.
In der Schule begleiten und unterstützen sie die Lehrerinnen und Lehrer im Sportunterricht, in verschiedenen Sachfächern und leiten selbstständig Sport-AGs. Auch bei den Sportaktionstagen der Schule, bei Lerngängen, Ausflügen, Feiern und anderen außerunterrichtlichen Veranstaltungen sind sie im Einsatz. In den Bewegungspausen motivieren sie Kinder zu Bewegungsspielen. Bei den Wettbewerben Jugend trainiert für Olympia übernehmen sie die Betreuung der Schulmannschaften.
Vielfältige Aufgaben und Einsatzgebiete ermöglichen so dem Verein und der Schule ein breites Angebot für die Kinder zu erstellen, das ohne die FSJler nicht möglich wäre.
Seit an unserer Schule eine Vorbereitungsklasse für Flüchtlingskinder und andere ausländische Schüler eingerichtet ist, sind die FSJler auch an der Betreuung dieser Kinder mitbeteiligt. Besonders die Begleitung zur Bushaltestelle stellen hier eine Herausforderung für die jungen Menschen dar.
Nach zwei Jahren FSJ Sport und Schule sind die Fragezeichen verschwunden – die FSJler im Verein und an unserer Schule fast nicht mehr wegzudenken.

Ein DANKE SCHÖN an die jungen Erwachsenen für ihren Einsatz, bei dem auch sie wertvolle Erfahrungen sammeln können. Neben ihrem Einsatz in Verein und Schule nehmen die FSJler an Seminaren des Sportbundes teil, können dabei den Übungsleiterschein erwerben und sich somit für Vereinsarbeit qualifizieren.
Ein Dankeschön gilt unserem Förderverein der Schule, der die Finanzierung dieser Stelle durch den Sportverein finanziell unterstützt.